Wie schon die vorherigen Jahre so neigt sich auch dieses Jahr mit dem Dezember dem Ende entgegen und es beginnt die Zeit der Weihnachtsfeiern. Ob im Kollegen- oder Freundeskreis, den Kumpels aus dem Sportverein oder einfach nur mal so mit den Unbekannten auf dem Weihnachtsmarkt.
Alles viel zu normal für Leute wie uns, die ein nun nennen wir es mal ungewöhnliches Hobby haben.
Also begab sich die Crew der Annuschka auch dieses Jahr wieder, der Einladung folgend, zu Hartmut und seinen Freunden um kurz hinter Parchim das Jahr zünftig zu beenden.
Der Duft von Bratäpfeln, Glühwein, gebrannten Mandeln und Lebkuchen, an kleinen kuscheligen Holzbuden, leichter Schneefall, Tannenzweige, Lagerfeuer
Nein Nein Nein wir sind doch nicht normal.
Sandboden in einem klassischem Offroadterrain, Lagerfeuer aus Baumstämmen, Dieselgeruch, Kaffee, Soljanka, fauchende Panzer, LKWs und Sonderfahrzeuge der NVA die den Sand durchpflügten.
Herrlich, ein toller Tag.
Vielen Dank an Hartmut und seinen Freunde.

Danach hielten wir noch unser Annuschka-Jahresendresümee ab.
Was war in 2015, was könnten wir verbessern, was ist besonders gut gewesen, was erwartet uns über den Winter und was in kommenden Jahr.
Kurz gesagt, es war eine tolle Saison 2015, die Wartung über den Winter verspricht nichts unnormales und die ersten noch ins Unreine gesprochenen Termine für 2016 laufen auch schon auf.

Heute zünden wir nun die 3te und bald die 4te Kerze auf dem Adventskranz an und dann ist es auch schon wieder Zeit den Tannenbaum auf zu stellen.
Kurz danach wird der Himmel von bunten Raketen erhellt werden und ein neues Jahr beginnt.

Die gesamte Crew der Annuschka wünscht Euch und Euren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Auf das wir uns in 2016 alle gesund und munter, zu tollen Einführungsflügen wieder treffen.

Top