Liebe Fans und Freunde der Antonov AN2 D-FWJH Annuschka

Wir alle wissen, das jeder mal ein schwieriges Jahr erlebt und man froh ist, wenn es dann endlich vorüber ist.
In der Weihnachtszeit werden wir alle etwas ruhiger, mal abgesehen vom Einkaufsstress, und haben die Zeit und Muse es noch einmal an uns vorüber ziehen zu lassen.

Als erstes möchte ich mich entschuldigen das ihr so lange Zeit nichts Neues auf unserer Seite lesen konntet.
Das hat natürlich Gründe, die euch aber nicht beunruhigien sollten.
Mit dem Team und unserer Annuschka ist alles in bester Ordnung, Gesundheit bei Mensch und Maschine sind nach wie vor hervorragend.
Doch wie schon öfter geschrieben ist Annuschka unser liebstes Hobby, doch die Familie und der Beruf gehen natürlich vor. Während mir der Job einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, war es bei anderen Teammitgliedern familiäre Angelegenheiten die nicht in Einklang mit den Flugterminen zu bringen waren. Das war natürlich nicht genug, den auch das Wetter gab teilweise noch seinen Senf dazu.
Somit konnten wir zu einigen Flugtagen gar nicht und zu anderen, die für zwei Tage geplant waren, nur einen Tag kommen.

Wir möchten hier jetzt diesen Post nutzen und uns bei unseren Freunden ganz herzlich bedanken.
Ihr habt uns in diesem schwierigen Jahr über so manch Unlänglichkeit hinweg geholfen.
Sei es durch „körperliche“ Hilfe wie in Pütnitz und Rügen oder mit dem einfachen Zuspruch und menschlicher Nähe und Wärme. Es hat uns unheimlich geholfen und bedeutet uns sehr viel.
Dafür ganz, ganz herzlichen Dank vom gesamten Team.

Alle Flugtage waren trotz aller Schwierigkeiten ein voller Erfolg und haben uns wie in all den anderen Jahren zuvor einen riesen Spaß gemacht.
Besonders erwähnen möchte ich aber ein ganz herausragendes Event.
Am 02. und 03. September feierte der Flughafen Lübeck seinen hundertsten Geburtstag.
Zwei Tage tolles Wetter, tolle Flugzeuge, tolle Gäste und Wissensdurstige und eine absolut super Organisation. Auch wenn wir nicht geflogen sind, war es sehr eindrucksvoll und sollte unbedingt wiederholt werden.

Mittlerweile ist der Abstellplatz auf dem Flugplatz Neustadt-Glewe verwaist und die Natur, in Form von Gras, kann wieder in Ruhe vor sich hin wachsen.
Annuschka schläft gut geschützt über die Weihnachtszeit in einem Hangar, bevor wir dann ab Januar mit den jährlichen größeren Wartungsarbeiten beginnen, die in der Jahresnachprüfung im April endet.
Das Jahr über ist technisch nichts auffälliges passiert und wir gehen auch davon aus, das wir keine bösen Überraschungen finden werden.
Somit sehen wir der Saison 2018 nicht nur personel sondern auch technisch positiv entgegen.
Erste Gespräche über Flugplatzfeste in 2018 sind schon gelaufen und auch Petrus wurde gebeten kommendes Jahr etwas netter zu uns zu sein.

Wir sind stolz euch als Fans und Freunde zu haben, hat uns dieses Jahr doch gezeigt das ihr auch in schwierigen Zeiten zu und hinter uns steht.
Das Annuschka-Team wünscht euch von ganzem Herzen eine schöne Adventszeit, ruhige und besinnliche Weihnachtsstunden, einen guten Rutsch ins neue Jahr und ganz viel Gesundheit für 2018.

Euer Annuschka-Team

Top